Sabines Erfolge    


Website von Sabine

Sabines Erfolge - Das Projekt XXL

Ende. Schluss. Aus.
Im Anfangsstadium zunehmender Paranoia, hervorgerufen durch meine ausufernde anatomische Beschaffenheit, erkläre ich den Notstand. Es reicht!
Heimgesucht von dieser fruchtlosen Endzeitstimmung rufe ich hier und jetzt zur Revolution auf und treten an zur Flucht nach vorn. Es ist Montag und ich ernenne diesen Tag zum hochoffiziellen Start meines Projekts.
Zu den Eckdaten:
ich bekenne mich zu stolzen 93 Kilo Kampfgewicht, die zwar deutlich vom ehemaligen Status 110 abweichen, jedoch immer noch dementsprechendes Unbehagen bereiten.
Zu einem Körper, der etliche Ab- und Zunehmrituale sowie zwei Schwangerschaften und Stillperioden hinter sich gebracht hat und zu einer ramponierten Seele - die leidet.
In Kombination mit meiner Körpergröße blicke ich auf einen BMI von 30,7 - soll heißen, ich befinde mich in der Gefahrenzone und steuere mit Pauken und Trompeten einer Adipoitas zu.
Ich fühle mich furchtbar, bin überaus unleidlich und überspannt und neige fallweise dazu, mich mit verächtlichen Adjektiven wie "hässlich", "fett" und "unansehnlich" zu brandmarken. Wörter, die an meinem femininen Selbstverständnis nagen und nicht unwesentlich dazu beitragen, meine Frustrationstoleranz auf ein beschämend niedriges Niveau sinken zu lassen. Als neurotische Mittdreißigerin ohnehin prädestiniert für die Psycho-Couch, bin ich es jedoch leid, mich ständig mit Selbstzweifeln und Schuldgefühlen abplagen zu müssen, die an meinem Ego knabbern.
Ich finde keinen Gefallen mehr daran, tagein tagaus dickfellige Gelassenheit vorzuheucheln und ausgeprägtes Selbstvertrauen zu simulieren nur um mich davor zu bewahren, im stillen Kämmerlein das große Heulen zu kriegen. Es wird höchste Zeit, gegen den unaufhörlichen Rechtsdrall der Waage Sturm zu laufen und dem widerwärtigen Fettgewebe zu Leibe zu rücken.
Ich bin bereit. Das Spiel ist eröffnet...

So in etwa beginnt mein "Abnehmabenteuer", als Protokoll festgehalten im Buch
"Projekt XXL - oder wie wird man 40 Kilo los?",
erschienen im Berenkamp Verlag unter der ISBN Nummer 3-85093-164-1.

Es beinhaltet alle Höhen und Tiefen dieser Belastungsprobe, reflektiert die komplette Thematik des "Dickseins" und beschreibt meinen Weg von 110 bis 69 Kilogramm. Trotz aller Ernsthaftigkeit habe ich die täglichen Mitschriften bewusst mit viel Humor und Selbstironie gespickt, um einen Kontrast gegenüber der strengen Fachliteratur zu bilden. Es ist mir persönlich ein großes Anliegen, meinen MitstreiterInnen Mut zu machen und den nötigen Anreiz zu geben, den Kampf gegen die Pfunde aufzunehmen, um als Resultat ein völlig neues Lebensgefühl zu erhalten.
Auf diesem Weg wünsche ich all jenen, die ein solches Vorhaben in Betracht ziehen von ganzem Herzen alles Gute, viel Erfolg und Durchhaltevermögen! Wer Interesse hat, mehr über mein Abenteuer zu erfahren, den würde ich gern auf meiner Homepage "www.projektxxl.com" willkommen heißen.

Liebe Grüße
Sabine Grillitsch
Autorin