Lottis
Kampf gegen den Pilz
   


Mail an Lotti

Krankheitsbedingt mußte ich abnehmen, da ich einen Darmpilz hatte.
Nun, ich hatte also die Diagnose in der Hand, und der Doc meinte, daß ich mich nun nahezu kohlenhyfratfrei ernähren müsse.

Was ich nicht mehr essen durfte:
Jede Art von Zucker, außer Milchzucker (also auch kein Obst, keine Sweets), kein helles Brot, nix mit weißem Mehl, keine Nudeln, keinen Reis.

Ich aß viel Gemüse, Käse, Fleisch wenig, Fisch, Buttermilch, andere Milcherzeugnisse, etc.
Tja, und da purzelten die Pfunde, bis ich bei 56 Kilo landete, bei 1,68 m Größe.
Die Zeit fiel noch zusammen mit unserer Hausbauphase, also auch noch Streß hoch neun. Ich konnte mein Gewicht ne ganze Zeit halten, da ich aus Angst vor dem Pilz Süßigkeiten immer noch lange mied.
Trotzdem sind 60 Kilo besser für mich, dann sehe ich nicht so ausgemergelt aus.

Wie Ihr Euch denken könnt, habe ich irgendwann doch wieder zu naschen angefangen, bis ich bei meinem absoluten Fruchtbarkeitsgewicht von 64 Kilo anlangte und dann schwanger wurde mit Mini Nr. 3.
Was soll ich Euch sagen, rechnet 56 Kilo plus 20 Kilo und Ihr wißt, wo ich war (NACH der Schwangerschaft).

Heute weiß ich, daß ich ein wenig Naschi *g* brauche, laß es mal Gummibären sein, lieber keine Schokolade.
Aber ich darf es nicht einreißen lassen, es muß eine Ausnahme bleiben.