Chrisys Fastenbericht    

Stillstand! Das kennt ja jeder...
Bei meiner letzten gescheiterten Diät habe ich in 4 Monaten schön gesund und brav fast 15 Kilo abgenommen.
Dann lief 2 Monate nichts mehr. Jeder weiß, wie das frustriert :-(

Was tun? Ich hatte mich für Fasten entschieden, damit es endlich wieder einen Ruck tut.
Ich bin in die Apotheke gelaufen und habe mir Glaubersalz zum Darmentleeren gekauft. Hat auch gut funktioniert.
Dann ging es los. Gemüsesäfte, viel Wasser und Tees, Buttermilch und Gemüsebrühe waren von da an meine einzigsten Lebensmittel. So hatte ich es bei einem Kuraufenthalt gelernt.

Was soll ich sagen? Es hat ganz gut geklappt und weitere 4 Kilos verschwanden von der Waage. Stolz hielt ich sogar 3 ganze Wochen durch! Vor allem, wenn alle sagten: "Das würde ich nieee schaffen!" habe ich motiviert weiter gemacht. Schlimm war der üble Geschmack im Mund. Ich habe ständig zuckerfreie Kaugummis gekaut und nach kurzer Zeit tat mir das ganze Gesicht weh - Muskelkater?

Nach dem Fastenbrechen kam dann das große Problem:
Ich habe den Einstieg in mein gesundes Ernährungsprogramm nicht mehr geschafft!
Es machte einfach nicht mehr diesen berühmten KLICK im Kopf.
Traurigerweise habe ich dann in den nächsten Monaten alles wieder zugenommen und sogar noch ein wenig mehr. Der Jo-Jo-Effekt läßt grüßen.

Fazit: Zum Abnehmen eignet sich Fasten absolut nicht - zum Entgiften und Entschlacken ist es bestimmt prima.

Gruß Chrisy